6 nimmt!Foto: Amigo, 2014

6 nimmt!

Bei 6 nimmt! gilt es, möglichst wenige Hornochsen zu kassieren, denn Hornochsen bringen Minuspunkte. Wer am Ende die wenigsten Minuspunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bewertung

6 nimmt! Durchschnitt: 3.8 von 5 (8 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 10 Personen, besonders gut mit 6 Spielern
Alter: ab 10 Jahren
Dauer: 45 - 45 Minuten

Auszeichnungen:
Deutscher Spielepreis 1994 (Rang: 1)
Spiel des Jahres: Empfehlungsliste 1994

Spielfamilie:
6 nimmt!

Spieltyp

Genre: Kartenspiel, Aus-der-Hand-Spiel, Jeder gegen jeden
Thema: Abstrakt

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlag:  Amigo Spiel + Freizeit
Autor: Kramer, Wolfgang
Illustrator: Vohwinkel, Franz

Erscheinungsjahr: 1994
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Weitere Auflagen

6 nimmt! Jubiläumsedition

6 nimmt! Jubiläumsedition
(Foto: Verlag)Jahr: 2014
Land:   DE
Verlag: Amigo Spiel + Freizeit

Regelfragen

6 nimmt!: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach 6 nimmt!.

Video-Anleitung

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu '6 nimmt!' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Bei 6 nimmt! gilt es, möglichst wenige Hornochsen zu kassieren, denn Hornochsen bringen Minuspunkte. Wer am Ende die wenigsten Minuspunkte hat, gewinnt das Spiel.

Es gibt 104 Karten mit den Zahlwerten 1 bis 104. Abhängig vom Wert zeigen die Karten auch ein bis sieben Hornochsen. Jeder Spieler erhält zehn Karten, vier weitere Karten werden offen in die Tischmitte gelegt und bilden den Anfang von vier Reihen.

Nun spielen alle Spieler eine ihrer Karten verdeckt aus. Sind die Karten ausgespielt, werden sie aufgedeckt und nach folgenden Regeln an die Reihen angelegt:

Die niedrigste aufgedeckte Karte wird zuerst angelegt, dann die zweitniedrigste usw. Die Karten einer Reihe müssen immer aufsteigend angelegt sein. Eine Karte muss immer an die Reihe gelegt werden, deren letzte Karte die geringste Differenz zu der neuen Karte aufweist. Muss nach obigen Regeln an eine Reihe die sechste Karte gelegt werden, erhält der betreffende Spieler alle Karten (und alle Hornochsen) die bereits in der Reihe liegen. Seine Karte wird die neue Startkarte der Reihe. Ist die ausgespielte Karte so niedrig, dass sie nach obigen Regeln an keine Reihe passt, muss der betreffende Spieler alle Karten einer beliebigen Reihe nehmen (sinnvoller Weise die mit den wenigsten Minuspunkten). Seine Karte wird die neu Startkarte der Reihe.

Sind alle zehn Karten ausgespielt, ist die Runde zu Ende und die gesammelten Minuspunkte werden ermittelt und notiert. Erreicht ein Spieler 66 Minuspunkte (oder eine andere vorher vereinbarte Zahl), endet 6 nimmt! und der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten hat gewonnen.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu 6 nimmt!.

Video-Rezension

Text-Rezension

Diese Rezension zu '6 nimmt!' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Der Spielmechanismus von 6 nimmt! ist sehr einfach und entsprechend schnell verstanden. 6 nimmt! macht umso mehr Spaß, je mehr Spieler mitmachen. Allerdings lässt der Spaß mit der Anzahl der gespielten Spiele deutlich nach. Der anfängliche Eindruck, erheblichen Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen zu können, verflacht zusehend. Die einzige Entscheidung, die zu treffen ist, betrifft die auszuspielende Karte (und auch hier verringern sich die Möglichkeiten ja mit jeder Runde), der Rest wird dann nach festen Regeln abgewickelt und ist von vielen Faktoren abhängig, die nur bedingt in die Entscheidung einbezogen werden können. Aber auch ein solcher Spielmechanismus kann seinen Reiz haben. Die im Spiel vorgeschlagenen Profi-Regeln machen das Spiel zwar kalkulierbarer, doch auch hier entsteht immer wieder das Gefühl der Ohnmacht, wenn die Karten angelegt werden müssen.

Fazit
6 nimmt! ist für größere Spielrunden als lockeres Spielchen durchaus zu empfehlen, wer aber ein taktisches Spiel sucht, sollte sich nach Alternativen umsehen, denn er wird von 6 nimmt! eher enttäuscht sein. Kinder, die den Zahlenraum bis 100 beherrschen, können an einer Runde 6 nimmt! teilnehmen, ohne dass sie Nachteile haben.

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat 6 nimmt! in Ausgabe 2/94 rezensiert.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.
6 nimmt! Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Amigo, 2014
6 nimmt! Bild 16 nimmt! Bild 26 nimmt! Bild 3

6 nimmt! Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel 6 nimmt! diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu 6 nimmt! hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Poker
CO2
Dog Deluxe
Simon Swipe