Farmerama - spielen.de

Farmerama
(Foto: Ravensburger Spieleverlag, 2015)
Farmerama Screenshot 1Farmerama Screenshot 2Farmerama Screenshot 3Farmerama Screenshot 4Farmerama Screenshot 5Farmerama Screenshot 6Farmerama Screenshot 7

Farmerama

In Farmerama entwickeln die Spieler ihre Höfe und Anbauflächen. Die gewählte Aktionskarte bestimmt die durchführbare Aktion in der Runde, ein Aktionsrad die Aktionsanzahl.
1 - 4 Spieler, besonders gut mit 4 Spielern
ab 10 Jahren
50 - 80 Minuten
70%
Farmerama Durchschnitt: 3 von 5 (3 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!
Mehr Informationen zu den Bewertungen
findest Du in unseren FAQ.
Spieltyp
Genre:
Brettspiel, Auf-die-Hand-Spiel, Jeder gegen jeden
Thema:
Bauernhof, Gegenwart, Wirtschaft, Landwirtschaft
Spielgefühl
Einstieg:schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:jeder für sich
alle zusammen
Zufall:glattes Glück
pure Planung
Sonstige Informationen
Verlag:
Ravensburger Spieleverlag

Autor:
Rosenberg, Uwe

Jahr:
2012
Sprache:
Anleitung und Spielmaterial in Deutsch
Video-Anleitung
Kurzanleitung
Diese Kurzanleitung zu 'Farmerama' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Das Brettspiel zum Browsergame. Hier werden Futterpflanzen angebaut, geerntet, an Pferd, Kuh, Schwein und Schaf verfüttert und schließlich diese geschlachtet deren Erzeugnisse verkauft. Und weil Farmerama ja eigentlich ein Browserspiel war, gibt es auch keine Siegpunkte, sondern Sternchen.

Die Spieler wählen alle gleichzeitig eine Aktion (Aussähen, Ernten, Wasser sammeln, Saatgut kaufen, Tiere füttern) und führen diese aus. Wie oft sie das dürfen, bestimmt das große „Aktionsrad“. Wer sich als einziger für eine Aktion entscheidet, darf diese stets öfter durchführen. Doch es gibt noch weitere Räder: die „Spielerräder“. Diese befinden sich auf den Bauernhof-Tableaus und bestimmen, auf welchen Feldern und Weiden welche Pflanzen (Mohrrüben, Heu, Mais, Hafer) und Tiere gerade untergebracht werden können. Während die Tiere durch Holzfiguren dargestellt werden, bevölkern die Futterpflanzen in Form von Plättchen das Tableau. Das Rotieren eines Spielerrades kostet Wasser und ist für die Nahrungs- und Produktionskette zwingend erforderlich.

Unter allen, die sich ihre Aktionen teilen mussten, wird zudem noch ein Trostpreis verteilt: Der aktuell mutmaßlich schlechteste Spieler erhält einen Zierbau für seinen Vorgarten. Dieser bringt zusätzliche Pflanzen oder Siegpunkte. Sobald keine Zierbauten mehr verfügbar sind, erfolgt eine Wertung. Erzielte Tierprodukte, restliche Tiere auf den Weiden und Zierbauten liefern zahlreiche Punkte in Farmerama.

Anleitung herunterladen
Farmerama: Spielanleitung herunterladen (PDF-Dokument). Zum Betrachten benötigst Du den kostenlosen Acrobat Reader.

Video-Rezension
Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Farmerama' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.


Eine Stunde lang werden Plättchen hin- und hergeschoben, in neues Saatgut investiert und vor allem optimiert. Zwar lässt sich kaum vorhersagen, welche Aktionen von den Mitspielern ausgewählt werden, doch sorgen die Zierbauten für einen guten Ausgleich. Dies hat zur Folge, dass die meisten Entscheidungen während des Spiels belanglos sind. Entscheidend ist lediglich das Finale, denn am Ende hat derjenige gewonnen, der möglichst wenig Plättchen übrig hat –da er sie am geschicktesten verfüttern konnte.

Wo der Computer durch automatisiertes Berechnen hilft, stockt es beim Brettspiel: 60 Minuten lang Plättchen umsortieren kann irgendwann ermüden. Immerhin darf über weite Strecken parallel gespielt werden, sodass die Spielzeit nicht ganz ausufert. Nach einer ersten Partie zum Kennenlernen empfiehlt es sich, die Profiregeln anzuwenden. Denn dann darf Wasser auch zum Erhöhen der Saat/Ernte-Mengen verwendet werden, was Farmerama um einiges interessanter macht.

Fazit

Agricola light“ trifft den Nagel auf den Kopf. Wer mehrstündige Landwirtschaftssimulationen scheut, jedoch bereit ist den Verwaltungsaufwand beim Management der Plättchen in Kauf zu nehmen, der wird mit Farmerama besser bedient. Ein Leichtgewicht ist dieser neue Wurf von Uwe Rosenberg jedoch auch nicht –zumindest für die erste Partie sollte etwas mehr Zeit veranschlagt werden, bis die Aktionsmöglichkeiten und die Funktionsweisen der Räder verstanden sind.

spielbox-Rezension
Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Farmerama in Ausgabe 4/12 rezensiert und umgerechnet mit 3 von 5 Sternen bewertet.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.

Farmerama Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Farmerama diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Farmerama hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden!

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben