Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan - spielen.de

Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan
(Foto: Ludoversum)
Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan Screenshot 1Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan Screenshot 2Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan Screenshot 3Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan Screenshot 4

Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan

Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan beinhaltet einen Spielplan Russland sowie Japan und spieziell für diese Regionen angepasste Spielregeln.
2 - 6 Spieler, besonders gut mit 4 Spielern
ab 12 Jahren
90 - 150 Minuten
100%
Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan Durchschnitt: 5 von 5 (1 Bewertung)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!
Mehr Informationen zu den Bewertungen
findest Du in unseren FAQ.
Spieltyp
Genre:
Brettspiel, Bietspiel, Jeder gegen jeden
Thema:
Gegenwart, Asien, Japan, Russland, Wirtschaft, Industrie und Güterproduktion
Grundspiel:
Spielgefühl
Einstieg:schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:jeder für sich
alle zusammen
Zufall:glattes Glück
pure Planung
Sonstige Informationen
Verlag:
2F-Spiele

Autor:
Friese, Friedemann

Illustrator:
Kalusky, Lars-Arne "Maura"

Jahr:
2010
Sprache:
Anleitung und Spielmaterial in Deutsch
Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan' beruht auf drei oder mehr gespielten Partien.

Meinung

In Russland gibt es weniger Marktwirtschaft –was zur Folge hat, dass weniger geplant werden kann. Klingt absurd? Ist es aber nicht, denn die Spieler müssen stets kurzfristig entscheiden, ob sie bei einem Angebot mitbieten wollen oder nicht. Wer zu lange zögert in leistungsfähige Energielieferanten zu investieren, läuft Gefahr am Spielende kein passendes Angebot mehr zu bekommen und nur über zwei gute Kraftwerke zu verfügen. Dafür ist das Land jedoch groß und es stehen ausreichend Verbindungen zur Verfügung. Hauptenergiequellen sind Öl und Uran, die beide von Anfang an billig sind und ausreichend Nachschub liefern. Müll kommt dagegen nur langsam ins Spiel –entsprechend wichtig ist auch die Wahl der richtigen Kraftwerke. Also die, die auch am Spielende noch preiswerten Strom liefern.

In Japan spielt Öl dagegen eine geringere Rolle, ganz im Gegensatz zur spottbilligen Kohle. Hier liegt der Fokus ohnehin weniger auf der Kraftwerkswahl, als vielmehr auf der Streckengestaltung. Denn Japan ist eng und klein, der Wettkampf um wichtige Verbindungen groß. Meist ist es vorteilhaft, mit zwei günstigen Startplätzen zu beginnen, da parallele Netze dauerhaft flexibler sind. Doch gelingt es kaum, bereits in der ersten Runde ein 2er-Kraftwerk und zwei Städte zu erwerben, da der hohe Konkurrenzdruck meist auch zu entsprechenden Preisen führt.

Fazit

Die Russland-Variante gibt den Spielern das Gefühl, weniger Einfluss auf das Geschehen zu haben, was nicht von allen Spielern begrüßt wird. Japan wartet mit einem hohen Ärgerfaktor auf, der durch die starke Konkurrenz beim Netzausbau verursacht wird. Beide Versionen verändern den Spielablauf von Funkenschlag deutlich und sind daher für Besitzer des Grundspiels sehr interessant.

Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Funkenschlag - Erweiterung Russland/Japan hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden!

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben