LibertaliaFoto: Asmodee, 2014

Libertalia

Die Spieler sind Piraten, die sich zur Ruhe setzen möchten. Vor der wohlverdienten Rente steht noch ein letzter Auftrag an. Wer erbeutet hierbei die meisten Schätze und gewinnt ein sorgenfreies Leben in Libertalia?

Bewertung

Libertalia Durchschnitt: 4.8 von 5 (4 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 6 Personen, besonders gut mit 4 Spielern
Alter: ab 14 Jahren
Dauer: 45 - 60 Minuten

Auszeichnungen:
Spiel des Jahres: Empfehlungsliste 2013

Spieltyp

Genre: Kartenspiel, Auf-die-Hand-Spiel
Thema: Piraten, Fantasiewelten, Abenteuer und Fantasie, Piraten und Freibeuter

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlage:  Asmodee DeutschlandMarabunta
Autor: Mori, Paolo
Illustratoren: Gantiez, Stéphane
Carre, Ben

Erscheinungsjahr: 2012
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Regelfragen

Libertalia: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Libertalia.

Video-Anleitung

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Libertalia' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Die Spieler übernehmen die Rolle einer Piratencrew, die sich demnächst endlich zur Ruhe setzen möchte. Aber kurz vor der wohlverdienten Rente steht noch ein letzter Auftrag an. Wer erbeutet hierbei die meisten Schätze und gewinnt damit ein sorgenfreies Leben in Libertalia?

Der Spielplan mit den Feldern für Beutestücke und den ausgespielten Karten wird in die Mitte gelegt. Jeder Spieler erhält sein eigenes Tableau (=Piratenhöhle), sein Charakterkartenset und zehn Dublonen als Startkapital. Libertalia verläuft in drei Kampagnen á sechs Runden. Zunächst werden aus einem Kartendeck zufällig neun Karten gezogen, die für die erste Kampagne zur Verfügung stehen. Alle spielen mit dem gleichen Set.

Zu Beginn einer Runde wählt jeder geheim eine Handkarte aus. Nun werden diese Karten gleichzeitig umgedreht. Die ausgespielten Karten werden in aufsteigender Reihenfolge auf die Schiffsfelder gelegt. Jede Karte hat eine oder zwei Spezialfähigkeiten, die nach Tag, Dämmerung, Nacht und Ruhetag unterschieden werden. Zunächst erfolgt die Durchführung der Tag-Fähigkeiten in aufsteigender Reihenfolge. Danach darf sich jeder Spieler in der Dämmerung ein Beutestück nehmen, allerdings in absteigender Reihenfolge. Beutestücke können wertvoll sein, aber auch Minuspunkte einbringen, wenn sich ein Spieler ein verfluchtes Relikt nehmen muss. Nun wandern die Karten vom Schiff in die eigene Piratenhöhle. Die Nacht-Spezialfähigkeit wird nur bei Karten aktiv, die in der eigenen Höhle liegen. Anschließend wählt jeder eine neue Karte aus der Hand aus, und das  Prozedere beginnt von neuem, bis sechs Runden durchgespielt sind. Danach werden die Beutestücke ausgewertet und die Spielfiguren auf der Siegpunkttafel vorgesetzt. Das Spiel endet nach der dritten Kampagne und der Spieler mit den meisten Siegpunkten hat dann gewonnen.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Libertalia.

Video-Rezension

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Libertalia' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Libertalia ist ein klasse Spiel, das sich in der Ablaufbeschreibung einfacher anhört als es eigentlich ist. Denn das Kernstück des Spiels sind natürlich die Charakterkarten mit ihren Spezialfähigkeiten, und diese haben es in sich. So erlaubt der Affe beispielsweise die Weitergabe verfluchter Relikte an den Nachbarn, oder der Schläger wirft die Karte mit dem höchsten Wert vom Schiff etc. Viele Karten haben auch negative Auswirkungen auf das eigene Deck, aber oftmals müssen solche Karten eben gespielt werden, um an wertvolle Beutestücke zu kommen oder verfluchten Relikten auszuweichen.

Wichtig ist auch das Einschätzen der Mitspieler. Welche Karten werden diese vermutlich als nächstes legen? Libertalia ist zwar ein Spiel mit einem eigenen Kartendeck, aber dennoch nicht einmal ansatzweise vergleichbar mit Dominion, Thunderstone oder 7 Wonders. Stattdessen ist der Spielmechanismus erfrischend neu und originell. Und das Wichtigste ist: Libertalia macht Spaß und hat einen hohen Wiederspielreiz. Auch die Aufmachung sowie die Illustration der Karten sind zu loben. So kommt echtes Piratenfeeling auf. Lediglich eine Sache gilt es zu kritisieren, und das ist die Spielanleitung. Diese ist leider verwirrend geschrieben und verursacht am Anfang große Unsicherheit. Wer des Englischen mächtig ist, schaut sich besser die amerikanische Videoanleitung auf YouTube an. Last but not least noch ein Hinweis: beim ersten Spielen sind viele Spieler anfangs vom Mechanismus verwirrt, aber keine Angst … nach ein bis zwei Runden ist das Ganze verinnerlicht und dann stellt sich Begeisterung ein. Und wie so oft gilt auch hier der Grundsatz: Je mehr Mitspieler, desto besser.

Fazit

Tolle Idee, gut durchdacht und absolut originell. Wer ein super Spiel mit neuem Spielprinzip sucht, wird bei Libertalia hundertprozentig fündig.

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Libertalia in Ausgabe 3/13 rezensiert und umgerechnet mit 4 von 5 Sternen bewertet.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.
Libertalia Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Asmodee, 2014
Libertalia Bild 1Libertalia Bild 2Libertalia Bild 3Libertalia Bild 4Libertalia Bild 5Libertalia Bild 6Libertalia Bild 7

Libertalia Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Libertalia diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Libertalia hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

See you later ...
Das Konzil der Vier
Empire Engine
Verrat!