SnowdoniaFoto: Ludoversum

Snowdonia

In Snowdonia arbeiten 1-5 Spieler an einer Bahnstrecke bis zum Gipfel des Mt. Snowdon. Dabei müssen das Gleisbett gegraben, Gleise gelegt und Stationen gebaut werden. Wer am Meisten zum Bau der Strecke beiträgt, gewinnt.

Bewertung

Snowdonia Durchschnitt: 4.5 von 5 (2 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 1 - 5 Personen, besonders gut mit 4 Spielern
Alter: ab 10 Jahren
Dauer: 45 - 90 Minuten

Erweiterungen:
Snowdonia: The Necropolis Line & Neuhauser Bockerlbahn
Snowdonia: Card 31 of 30
Snowdonia: Trans-Australian Railway & The Daffodil Line

Spieltyp

Genre: Brettspiel, Einsetzspiel, Jeder gegen jeden
Thema: Verkehrssimulation, Neuzeit, Europa, England, Landschaft

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlage:  Lookout GamesSurprised Stare Games
Autor: Boydell, Tony
Illustratoren: Franz, Klemens
Boydell, Tony
Paull, Charlie

Erscheinungsjahr: 2012
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Regelfragen

Snowdonia: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Snowdonia.

Video-Anleitung

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Snowdonia' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Der walisische Mount Snowdon ist immerhin über 1.000 Meter hoch. Ende des 19. Jahrhunderts wurde dort die Snowdon Mountain Tramroad and Hotels Company gegründet, um eine durchgehende Bahnstrecke vom Gipfel durch die wunderschöne Landschaft von Snowdonia bis ins Tal zu errichten. Entsprechend arbeiten die Spieler gemeinsam an dieser Strecke. Sie sprengen Löcher in den Berg, vertreiben die lokale Fauna und bauen lustige Wartehäuschen Bahnhöfe.

Der Aufbau ist bereits ungewöhnlich: Die zu schaffende Bahnstrecke befindet sich nicht auf dem Spielplan (Dieser ist dem Workerplacement vorbehalten!), sondern in Form von Stations- und Schienen-Karten außen herum.

Nachdem die Arbeiter reihum auf die Aktionsfelder gesetzt wurden, werden diese der Reihe nach ausgewertet. Beim Lagerplatz gibt es Eisen, Stein und Kohle, auf dem Räumfeld frisches Geröll vom nächsten Streckenabschnitt. Diese Rohstoffe können in der Werkstatt umgewandelt und zum Bau von Bahnhöfen und Schienen (sowie zum Erwerb von Lokomotiven, die fortan für bestimmte Boni sorgen) verwendet werden. Außerdem gilt es besondere Auftragskarten zu erwerben und einen Landvermesser vorwärts zu treiben.

Natürlich spielt in Wales auch das Wetter eine entscheidende Rolle. Es beeinflusst nämlich das Arbeitstempo, d.h. die Menge Geröll die fort- und die Menge Schienen, die hingeschafft werden. Die Wetterprognose ist zwei Runden im Voraus präzise genug zur Planung. Weniger beeinflussbar ist das Tempo, mit der auf der Ereignisleiste vorwärts gezogen wird. Sobald die letzte Station in Snowdonia fertiggestellt ist, gibt es Siegpunkte für erfüllte Auftragskarten, errichtete Stationen, gelegte Gleise und den Besitzer der Lok „Snowdon“.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Snowdonia.

Video-Rezension

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Snowdonia' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Meinung

Dass bei einem Eisenbahnspiel gemeinsam an einer Strecke gebaut wird, ist nichts Neues. Dass es nur eine Linie gibt, auch nicht. Dass der Streckenverlauf vorgegeben ist, ebenfalls. Eigentlich ist Snowdonia nämlich nur ein ganz normales Workerplacement-Spiel mit aufgesetztem Thema: Es werden Horzwürfelchen (Ressourcen) gesammelt und diese möglichst gewinnbringend in Siegpunkte umgewandelt. Abgesehen vom zugkräftigen Thema kann aber auch der Mechanismus punkten, denn die Handlungsmöglichkeiten sind ausgewogen und bieten allen Spielern ausreichend viele Optionen, ohne dabei ganz auf Konkurrenzdruck zu verzichten.

Ein weiteres dickes Plus ist das üppige Material, das nicht nur für ein hohes Gewicht der Box sorgt: Über 200 Holzteile, Stoffbeutel und sogar ein Wertungsblock gehören dazu. Der Block ist übrigens dick genug, um weit über 50 Partien mitzumachen. (Ein herkömmlicher Notizzettel tut es zur Not aber auch!)
Die Dynamik des Spiels lebt weitesgehend vom Wetterwechsel, denn Regen und Sonnenschein bestimmen nicht nur das Tempo des Schienenbaus, sondern auch, welche Aktionen gerade lukrativer sind als andere –und das muss nicht immer zu den eigenen Plänen passen. Sich an eine vorausschauende Planung unter Berücksichtigung der mutmaßlichen Mitspieleraktionen zu gewöhnen, dauert ein paar Runden.

Fazit

Wer genug vom ewigen Aktienhandel mit Bahngesellschaften hat und Workerplacement-Spiele mag, liegt hier goldrichtig. Obwohl Thema und Mechanismus an sich wenig Neues bieten, fühlt sich die Kombination erfrischend anders an. Empfehlenswert!

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Snowdonia in Ausgabe 7/12 rezensiert und umgerechnet mit 4 von 5 Sternen bewertet.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.
Snowdonia Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Ludoversum
Snowdonia Bild 1Snowdonia Bild 2Snowdonia Bild 3Snowdonia Bild 4Snowdonia Bild 5Snowdonia Bild 6Snowdonia Bild 7

Snowdonia Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Snowdonia diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Snowdonia hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Tzaar
Ronda Magica
Kri-Kra-Krabbelei
Blöder Sack