UgoFoto: Franckh-Kosmos Verlag, 2015

Ugo

Ugo ist ein Stichspiel mit Bedienzwang. Ziel ist es, sein Königreich auszudehnen und dabei möglichst wenige verschiedene Farben zu kassieren. Das Spiel erschein erstmalig 2013 in den Niederlanden.

Bewertung

Ugo Durchschnitt: 3.9 von 5 (9 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 4 Personen, besonders gut mit 4 Spielern
Alter: ab 10 Jahren
Dauer: 30 - 45 Minuten

Auszeichnungen:
2015

Spieltyp

Genre: Kartenspiel, Stichspiel, Jeder gegen jeden
Thema: Landschaft, Abstrakt

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlag:  Kosmos
Autoren: Jansen, Thomas
Zuidhof, Patrick
Hoekstra, Ronald
Illustrator: Vohwinkel, Franz

Erscheinungsjahr: 2015
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Weitere Auflagen

Ugo

Ugo
(Foto: Playthisone, 2015)Jahr: 2013
Land:   NL
Verlag: Playthisone

Anleitung herunterladen

Ugo: Spielanleitung herunterladen (PDF-Dokument). Zum Betrachten benötigst Du den kostenlosen Acrobat Reader.

Regelfragen

Ugo: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Ugo.

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Ugo' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Hinweis: Dieser Text beschreibt ab dem folgenden Absatz noch die alte Version. Sobald wir mehr über die neue Version wissen, die bei Kosmos erschienen ist, aktualisieren wir den kompletten Text.

Ugo ist ein Stichspiel mit Bedienzwang, bei dem es darum geht, möglichst wenige verschiedene Farben zu kassieren. Da dies nur mit Karten schnell unübersichtlich wäre, steht jedem Spieler eine eigene Papptafel zur Verfügung, auf der die gewonnen Karten sowie weitere Marker abgelegt werden.

Die Karten eines Stiches werden bei Ugo nach Farbe sortiert und in beliebiger Reihenfolge auf die gleichfarbigen Stapel der Tafel gelegt. Nur die am Ende der Runde oben liegenden Punkte werden notiert. Aber nur dann, wenn die dazugehörigen Bauern-Felder vor den jeweiligen Karten-Ablagefeldern durch Bauern-Marker abgedeckt wurden. Die Bauern-Marker erhalten Spieler, wenn sich entsprechende Symbole auf den Karten befanden, mit denen die Stiche gemacht wurden. Bauer-Maker gibt es außerdem für alle Karten mit den Werten 1 und 2, die nicht gewonnen wurden.

Nach vier Runden wird abgerechnet. Leere Ablagefelder auf der Tafel, auf denen aber bereits die erforderlichen Bauern liegen, bringen Bonuspunkte. Fehlen dagegen Bauern, um Karten werten zu dürfen, zählt jeder fehlende Marker 10 Minuspunkte.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Ugo.

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Ugo' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Hinweis: Dieser Text beschreibt ab dem folgenden Absatz noch die alte Version. Sobald wir mehr über die neue Version wissen, die bei Kosmos erschienen ist, aktualisieren wir den kompletten Text.

Dass gewonnene Karten die Werte alter überschreiben, ist nicht neu. Das gab es zum Beispiel bereits bei Null & Nichtig von Amigo, dort beschränkte man sich jedoch auf genau diesen Ärgermechanismus. Denn selbst Punkte sammeln ist eine Sache – dem Gegner eine 9 durch eine 0 kaputt zu machen eine ganz andere. Dieses Prinzip greift auch bei Ugo und wird durch die Bauern-Boni für 1en und 2en sogar noch gefördert. Doch diese Bauern machen auch den Unterschied aus, denn sie zwingen die Spieler, möglichst wenige verschiedene Farben zu sammeln. Wenn die Karten passen, am besten also schnell ein paar Stiche machen (bei denen bedient wird) und danach nur noch abwerfen – doch dies klappt selten. Die Verteilung der Karten lässt sich eben nicht vorhersagen.

Fakt ist, dass dem bekannten Spielprinzip noch etwas Würze spendiert wurde. War Null & Nichtig zumindest interessant, ist Ugo richtig gut. Zur einfachen Rechenaufgabe „Plus für mich oder Minus für einen Gegner“ kommt nämlich das Dilemma hinzu, dass auch noch Bauern gesammelt werden sollten. Zumindest, um die erheblichen Punktabzüge zu vermeiden.


Fazit

Dieses interessante Stichspiel kommt mit nur wenigen Regeln aus, stellt die Spieler aber immer wieder vor die eine oder andere Zwickmühle.

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Ugo in Ausgabe 7/13 rezensiert und umgerechnet mit 4 von 5 Sternen bewertet.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.
Ugo Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Franckh-Kosmos Verlag, 2015
Ugo Bild 1Ugo Bild 2Ugo Bild 3Ugo Bild 4

Ugo Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Ugo diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Ugo hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

World Monuments
Was ist Was: Mein erstes Quiz
Carcassonne: 7. Erweiterung - Das Katapult
Palais Royal