KakerlakakFoto: Ravensburger Spieleverlag, 2014

Kakerlakak

Bei Kakerlakak wollen die Spieler, eine elektronische Kakkerlake fangen. Sie würfeln und drehen Besteckteile in einem Labyrinth aus Messern, Gabeln und Löffeln.

Bewertung

Kakerlakak Durchschnitt: 3.5 von 5 (2 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 4 Personen, besonders gut mit 4 Spielern
Alter: ab 5 Jahren
Dauer: 15 - 20 Minuten

Auszeichnungen:
Kinderspiel des Jahres: Empfehlungsliste 2013
Deutscher Spielepreis 2013 (Rang: 1)

Spielfamilie:
Kakerlakak

Spieltyp

Genre: Hybridspiel, Sonstiges, Jeder gegen jeden
Thema: Tiere, Gegenwart, Umwelt, Tier, Insekt

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlag:  Ravensburger Spieleverlag
Autor: Joopen, Peter-Paul
Illustratoren: Jantner, Janos
Jasionowski, Maximilian "Shabow"

Erscheinungsjahr: 2013
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Anleitung herunterladen

Kakerlakak: Spielanleitung herunterladen (PDF-Dokument). Zum Betrachten benötigst Du den kostenlosen Acrobat Reader.

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Kakerlakak' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Eine Kakerlake in der Küche? Das geht ja mal gar nicht, die muss sofort eingefangen werden. Wie gut, dass es sich bei dem „Tier“ nur um ein elektronisches Geschöpf der Gattung „Hexbug nano“ handelt, das sich batteriebetrieben durch Vibrationen mit seinen über 20 „Beinchen“ fortbewegt. Dass die Küche für die arme Kakerlake ein wahres Labyrinth ist, kommt ihr bei der (selbstverständlich erfolglosen) Flucht recht ungelegen.

Das Labyrinth von Kakerlakak wird im Schachtel-Einsatz aufgebaut und besteht aus 24 um jeweils 90 Grad drehbare Besteckteilen. Während die Schabe in der Mitte losgelassen wird und fortan fleißig durch die Gegend rennt, würfeln die Spieler reihum. Auf dem Würfel befinden sich keine Zahlen, sondern Bestecksymbole. Das gewürfelte Besteck dürfen die Spieler umdrehen und so den Weg der Kakerlake durch das Küchenlabyrinth beeinflusse. Fällt die Kakerlake schließlich in die Eckvertiefung eines Spielers, erhält dieser dafür einen Chip. Wer seinen fünften bekommt, gewinnt.

In der Anleitung wird außerdem noch eine Regelvariante beschrieben. Anders als beim Originalspiel versuchen die Spieler nun, zu verhindern, dass die Kakerlake in ihre Fallen läuft. Wer als erster fünf Kakerlaken-Chips gesammelt hat, verliert.

Der Hexbug nano wird mit Batterie geliefert. Wer eine neue Batterie benötigt, muss eine Batterie des Typs AG13/LR44 1,5 Volt d.c kaufen und neu einlegen. Wie das funktioniert, ist in der Anleitung von Kakerlakak beschrieben.

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Kakerlakak in Ausgabe 3/13 rezensiert.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.

Blogbeiträge

Ludokids (Rezension)

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Kakerlakak' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Die Bewegungsrichtung der Schabe ist grundsätzlich immer „ungefähr geradeaus“ -wird sie statt auf dem Spielplan beispielsweise auf dem Fußboden (Fliesen, Parkett, Laminat) ausgesetzt, sorgen die Unebenheiten für gelegentliche Kursabweichungen. Im Labyrinth stößt sie jedoch dauernd an die sehr stabilen Besteckteile, wodurch sie umgelenkt wird. Ihre Nasenspitze und der Einfallswinkel entscheiden dabei, ob sie sich nach links oder rechts weiter bewegt. Oft legt sie dabei viele Zentimeter zurück, bei Abzweigungen dreht sie aber auch schon mal spontan um. Neben etwas Glück ist aber auch schnelles Reagieren gefragt, wenn die Besteck-Änderungen das flinke Teil in die richtige Richtung umlenken sollen.

Der Hexbug wird gleich mit einer Ersatzbatterie geliefert und ist auch einzeln im Handel erhältlich -auch in anderen Farben und Formen. Wer es etwas chaotischer mag, schafft sich also ein zweites Tierchen an.

Fazit

Der HEXBUG nano fasziniert auch auf dem Fußboden -Menschen wie Katzen gleichermaßen. Denn das harmlose Ding löst einen Jagdreflex aus und überrascht mit seiner ungewöhnlichen Fortbewegungsweise. Eigentlich ist es mehr Spielzeug als Brettspiel, doch im Labyrinth kann die Kakerlake wenigstens nicht unter einen Schrank flüchten. Die Begeisterung für Kakerlakak lässt auf Dauer zwar etwas nach, die Hexbugs verlieren dagegen kaum etwas von ihrem Reiz.

Kakerlakak Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Ravensburger Spieleverlag, 2014
Kakerlakak Bild 1Kakerlakak Bild 2Kakerlakak Bild 3Kakerlakak Bild 4

Kakerlakak Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Kakerlakak diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Herbst-Neuheiten sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Kakerlakak hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Pummeleinhorn: Das Kartenspiel
Nix für ungut!
Imperial Settlers: Nachbarschaftshilfe
Ninja All-Stars