MemoryFoto: Ravensburger, 2015

Memory

Bei Memory verbergen sich unter 72 Plättchen exakt 36 Paare. Aufgabe der Spieler ist es, zusammengehörige Plättchen zu finden und in einem Zug aufzudecken. Das Spiel kommt ursprünglich wahrscheinlich aus Japan.

Bewertung

Memory Durchschnitt: 3.9 von 5 (11 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 8 Personen
Alter: ab 4 Jahren
Dauer: 20 - 30 Minuten

Spielfamilie:
Memory

Spieltyp

Genre: Sonstiges, Merkspiel, Jeder gegen jeden
Thema: Gesellschaft

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Forumsbeiträge

Du möchtest über Memory diskutieren? In unserem Forum kannst Du eine neue Diskussion starten.

Sonstige Informationen

Verlag:  Ravensburger Spieleverlag
Autoren: Hurter, Heinrich
Hurter, William

Erscheinungsjahr: 2004
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Weitere Auflagen

Memory

Memory
(Foto: Verlag)Jahr: 1959
Land:   DE
Verlag: Otto Maier Verlag Ravensburg

Memory: 50 Jahre

Memory: 50 Jahre
(Foto: Verlag)Jahr: 2009
Land:   DE
Verlag: Ravensburger Spieleverlag

Anleitung herunterladen

Memory: Spielanleitung herunterladen (PDF-Dokument). Zum Betrachten benötigst Du den kostenlosen Acrobat Reader.

Regelfragen

Du hast eine Frage zu Memory? In unserem Forum kannst Du eine neue Regelfrage stellen.

Video-Anleitung

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Memory' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Bei Memory werden 72 Plättchen auf dem Tisch verteilt, darunter befinden sich 36 Bildpaare. Die Spieler müssen versuchen, möglichst viele Paare zu finden.

Zu Beginn des Spiels werden alle Plättchen verdeckt auf dem Tisch verteilt. Ist ein Spieler am Zug, darf er zwei Plättchen aufdecken. Zeigen die Plättchen identische Motive, dann hat der Spieler ein Paar gefunden und legt beide Plättchen offen vor sich ab. Zeigen die Plättchen unterschiedliche Motive, muss er die Plättchen wieder verdecken. Der nächste Spieler ist an der Reihe.

Memory endet, wenn alle Paare gefunden wurden. Es gewinnt, wer mehr Plättchen offen vor sich liegen hat.

Der Spieleklassiker Memory wurde in der ZDF Familienshow "Das Spiel beginnt. Die große Show von 3 bis 99" von Johannes B. Kerner und Co-Moderatorin Emma Schweiger, Tochter von Schauspieler Till Schweiger, präsentiert.

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Memory in Ausgabe 3/99 rezensiert.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.

Video-Rezension

Memory Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Ravensburger, 2015
Memory Bild 1Memory Bild 2Memory Bild 3

Memory Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Memory diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Memory hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Turn A-Round
Das Duell um die Geld
Concordia
Game of Quotes: Verrückte Zitate