Rumble in the HouseFoto: Heidelberger Spieleverlag, 2015

Rumble in the House

In Rumble in the House schmeißen Spieler Personen aus einem Haus. Jedem Spieler gehören zwei Personen. Welche, ist bis zum Ende geheim. Je später eigene Personen aus dem Haus fliegen, desto mehr Punkte gibt es dafür.

Bewertung

Rumble in the House Durchschnitt: 3 von 5 (1 Bewertung)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 3 - 6 Personen, besonders gut mit 6 Spielern
Alter: ab 8 Jahren
Dauer: 15 - 20 Minuten

Spielfamilie:
Rumble in the ...

Spieltyp

Genre: Brettspiel, Bluffspiel, Jeder gegen jeden
Thema: Konflikte und Kriege

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlage:  Heidelberger SpieleverlagFlatlined GamesIello
Autor: Rush, Ken "Olivier Saffre"
Illustrator: Moriya, Kwanchai

Erscheinungsjahr: 2015
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Weitere Auflagen

Rumble in the House

Rumble in the House
Jahr: 2011
Land:   BE
Verlag: Flatlined Games

Anleitung herunterladen

Rumble in the House: Spielanleitung herunterladen (PDF-Dokument). Zum Betrachten benötigst Du den kostenlosen Acrobat Reader.

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Rumble in the House' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Hinweis: Dieser Text beschreibt ab dem folgenden Absatz die alte Version des Spiels, genauer gesagt die Erstauflage aus dem Jahr 2011. Sobald wir mehr über die neue Version von Rumble in the House wissen, aktualisieren wir den kompletten Text.

Jetzt gehts zur Sache: Das Haus ist mit neuen Mitbewohnern überfüllt. Da gibt es nur eine einzige Lösung: Alle anderen rausgeschmissen. Dumm nur, dass die Mitbewohner dies genauso sehen. Wer wird wohl als Letzter beim Hauskampf übrig bleiben?

Der variable Spielplan von Rumble in the House besteht aus zwölf aneinander zu legenden Räumen, die jeweils von einer Person bevölkert werden. Jeder Spieler erhält zwei Personen verdeckt zugelost, die er nun beschützen sollte. Denn abwechselnd wird entweder eine allein stehende Person in einen Nachbarraum gezogen oder eine Person aus einer Gruppe vom Spielplan entfernt. Je später eine Figur aus dem Haus rausfliegt, desto mehr Siegpunkte gibt es für ihren Besitzer. Allerdings wird immer nur die jeweils beste Person gewertet. Wer nach drei Durchgängen die meisten Siegpunkte besitzt, hat das Gerangel im Haus am besten überstanden und darf sich ab sofort und auch in Zukunft größter Hausmeister aller Zeiten nennen.

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Rumble in the House' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Hinweis: Dieser Text beschreibt ab dem folgenden Absatz die alte Version des Spiels, genauer gesagt die Erstauflage aus dem Jahr 2011. Sobald wir mehr über die neue Version von Rumble in the House wissen, aktualisieren wir den kompletten Text.

Die kleine Schachtel ist prall gefüllt mit Räumen, Figuren und Markern. Zwar sind die Räume eher phantasielos gestaltet, doch wird dies durch ihre Bewohner mehr als wettgemacht. Von King Kong bis Cthulhu ist dort so ziemlich alles vertreten, was sich heutzutage in Mietwohnungen herumtreibt.

Trotz einfachem Spielprinzip gibt es immer Entscheidungen, die getroffen werden müssen: Lieber eine Figur entfernen, die wahrscheinlich dem Nachbarn gehört? Oder lieber das Nachbarfeld einer eigenen Person räumen und von den Mitspielern entfernen lassen? Welche Charaktere werden von wem gezogen und welche entfernt? Klar, es sind nicht viele Informationen vorhanden. Gerade so viele, dass manchmal daraus Schlüsse gezogen werden können, ohne dabei den Spielfluss zu unterbrechen.

Fazit
Zimmer betreten und rausschmeißen –mehr müssen die Spieler nicht tun. Das geht schnell von der Hand, macht Spaß und schreit förmlich nach Wiederholung. Rumble in the House ist eine sehr positive Überraschung in kleinem Format, deren Anschaffung sich lohnt.

Rumble in the House Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Heidelberger Spieleverlag, 2015
Rumble in the House Bild 1Rumble in the House Bild 2Rumble in the House Bild 3Rumble in the House Bild 4

Dir gefällt Rumble in the House? Bei unseren verschiedenen Partnern findest Du das Spiel, soweit verfügbar, zum Kauf. Klicke einfach auf das Logo des Partners und Du gelangst direkt zum Angebot. Dies ist ein kostenfreier Service für Dich. Die Bestellung bei unseren Partnern beinhaltet für Dich keine Mehrkosten.
Kaufe Deine Lieblingstitel und spiele los was das Zeug hält!

Rumble in the House Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Rumble in the House diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Rumble in the House hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Milliardending
Move & Twist
Delfino
Escape: Zombie City - The Survivor Chronicles