Black Stories: Mystery EditionFoto: Moses Verlag, 2015

Black Stories: Mystery Edition

Black Stories: Mystery Edition sind rabenschwarze Geschichten, die sich so oder ähnlich zugetragen haben könnten. Die Mitspieler befragen den Spielleiter, um herauszufinden, was genau passiert ist.

Bewertung

Black Stories: Mystery Edition Durchschnitt: 3 von 5 (1 Bewertung)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 99 Personen
Alter: ab 12 Jahren
Dauer: 1 - 120 Minuten

Spielfamilie:
Black Stories

Spieltyp

Genre: Kartenspiel, Schlussfolgerungsspiel, Alle gegen das Spiel
Thema: Fantasy, Konflikte und Kriege, Abenteuer und Fantasie

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlag:  Moses Verlag
Autor: Bösch, Holger
Illustrator: Skopnik, Bernhard

Erscheinungsjahr: 2007
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Anleitung herunterladen

Black Stories: Mystery Edition: Spielanleitung herunterladen (PDF-Dokument). Zum Betrachten benötigst Du den kostenlosen Acrobat Reader.

Regelfragen

Black Stories: Mystery Edition: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Black Stories: Mystery Edition.

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Black Stories: Mystery Edition' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Black Stories: Mystery Edition sind wie alle Black Stories knifflige, morbide, rabenschwarze Geschichten, die sich so oder ähnlich zugetragen haben könnten. Die Mitspieler befragen ihren Spielleiter, um die genauen Umstände beziehungsweise die exakten Hintergründe des jeweiligen Vorfalls auf die Spur zu kommen. In der Mystery Edition geht es um Horrorgeschichten, wie man sie aus Romanen und TV-Serien kennt. Die Edition ist ein eigenständiges Spiel, das jedoch auch mit den Aufgaben aus den anderen Ausgaben gespielt werden kann.

Auf rund fünfzig großen Karten wird auf der Vorderseite ein Ereignis mit wenigen Worten zusammengefasst. Die plakativen Formulierungen sind jedoch vielfältig interpretierbar und geben keinen Aufschluss über die genauen Tatumstände. Diese befinden sich auf den Rückseiten der Karten und sind nur dem Spielleiter bekannt.

Dem Spielleiter werden nun Entscheidungsfragen gestellt, also Fragen die mit „ja“ oder „nein“ beantwortet werden können. Auf falsche Annahmen der Spieler sowie Abwege sollte er zudem hinweisen, damit der vorliegende Fall auch geklärt werden kann. Durch geschickte Fragen nähern sich die Spieler nach und nach der Lösung. Dabei hilft es oft, auch mal quer zu denken. Haben die Spieler die Lösung gefunden, endet das Spiel. Einen einzelnen Sieger gibt es bei    Black Stories: Mystery Edition nicht. Die Herausforderung besteht vielmehr darin, gemeinsam die Rätsel zu lösen.

Übrigens: Alle Black Stories sind Laterale, sprich Rätsel, bei denen die Spieler nur wenige Informationen kennen.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Black Stories: Mystery Edition.

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Black Stories: Mystery Edition' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Die Geschichten aus Black Stories haben eines gemeinsam: Tod und Verderben. Mal wird die Seele dem Teufel verkauft, mal überkommt einen Sukkubus der Hunger. Vampire, Werwölfe und andere Mythengestalten tummeln sich in dieser Ausgabe.

Wer sich daran stört dass hier gemeinsam gespielt wird ohne einen Sieger zu ermitteln, kann sich abhelfen, indem entweder Minuspunkte bei jedem „Nein“ (Welche Leiche hätten’s denn gern?) oder spontan Punkte für gute Ideen verteilt werden (Genial daneben lässt grüßen…).

Natürlich sind manche Aufgaben besonders spannend oder rätselhaft. Warum liegt beispielsweise der Vampirjäger van Helsing tot neben einem Sarg im Zimmer des Schlosses? Und warum waren die Vorhänge geöffnet? Fragen über Fragen, die gemeinsam geklärt werden müssen.

Fazit
Black Stories dient der Unterhaltung, nicht dem Gewinnen. Und das macht es verdammt gut! Besonders in mittelgroßen Gruppen mit etwa 4-8 Spielern fällt die Suche nach dem Tathergang leicht. Ob nun mit oder ohne Punktvergabe gespielt wird, überlassen wir dem Wohlbefinden der jeweiligen Runde. Black Stories wird mit dieser Mystery-Ausgabe um 50 neue Geschichten fortgesetzt, die dem ganzen einen gruseligen Touch geben. Wem die bisherigen Ausgaben zu krimilastig waren, findet hier nun endlich ein paar Horror-Fälle!

Black Stories: Mystery Edition Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Moses Verlag, 2015
Black Stories: Mystery Edition Bild 1Black Stories: Mystery Edition Bild 2Black Stories: Mystery Edition Bild 3Black Stories: Mystery Edition Bild 4

Black Stories: Mystery Edition Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Black Stories: Mystery Edition diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Black Stories: Mystery Edition hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Zooloretto: Würfelspiel - Trio
Thunderstone - Herz der Verdammnis
Schloss Schlotterstein: Das Kartenspiel
Titania