Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das SpielFoto: Franckh-Kosmos Verlag, 2014

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel handelt von den Kuriositäten der deutschen Sprache und nimmt Bezug auf das gleichnamige Buch von Bastian Sick.

Bewertung

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel Durchschnitt: 3 von 5 (1 Bewertung)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 5 Personen, besonders gut mit 4 Spielern
Alter: ab 12 Jahren
Dauer: 20 - 30 Minuten

Spielfamilie:
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

Spieltyp

Genre: Kartenspiel, Wissenspiel, Jeder gegen jeden
Thema: Abstrakt, Buch

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlag:  Kosmos
Autoren: Schmidts, Bärbel
Stadler, Stefan
Reichert, Markus

Erscheinungsjahr: 2006
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Anleitung herunterladen

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel: Spielanleitung herunterladen (PDF-Dokument). Zum Betrachten benötigst Du den kostenlosen Acrobat Reader.

Regelfragen

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel.

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Zum Lieferumfang voin Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel gehört ein Satz Karten, ein paar Plastikchips, ein paar Pappmarker "richtig" und "falsch" sowie ein "Kartendechiffriergerät". Bei letzterem handelt es sich um eine billige Plastikhülle mit einem roten Fenster, in die man die Karten mit den Fragen schiebt um den blau auf rot gedruckten Text entziffern zu können. Wer genau hinschaut, kann den Text aber auch mit bloßem Auge erkennen.

Um mehr als Texte vorzulesen geht es in diesem Spiel auch nicht. In den Kategorien Wortwahl, Hauptwörter, Tätigkeitswörter, Abkürzungen, Fürwörter, Satzbau etc. werden Sätze vorgelesen, die vom Vorlesenden mit einer der vorgegebenen Antwortmöglichkeiten ergänzt werden. Beispielsweise wird nach dem Plural von "Pizza" gefragt (Pizzas, Pizzen oder Pizzi?). Hat sich der Vorlesende für eine Antwort entschieden, müssen alle Spieler (auch der Vorleser selbst) mit ihren Papp-Markern signalisieren, ob sie die vorgegebene Antwort für richtig oder für falsch halten. Wer dabei richtig liegt, bekommt einen Punkt (Chip). Dummerweise gibt es bei jeder Frage so viele Chips zu verteilen, wie Spieler teilnehmen; alle übrig gebliebenen Chips wandern zum Vorlesenden! Wer Pech hat und immer nur leichte Aufgaben zieht, braucht sich also nicht wundern wenn er nur selten mehr als einen Chip erhält.

Wer Gefallen daran findet bei Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel, seinen Mitmenschen grammatikalische Sonderfälle zu erklären oder hauptberuflich Deutschlehrer ist, wird dieses Spiel als unterhaltsames Unterrichtsmaterial betrachten und schätzen. Allen anderen Spielern sei eine hohe Frustrationstoleranz empfohlen, denn besonders viel Spaß macht der Dativ wahrlich nicht.

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel in Ausgabe 1/07 rezensiert.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Franckh-Kosmos Verlag, 2014
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel Bild 1Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel Bild 2

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das Spiel hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Flash Point: Extreme Gefahr
Star Wars: Duell der Mächte
Duell im Felsental
Curli Kuller