Make 'n' Break ChallengeFoto: Ravensburger Spieleverlag, 2015

Make 'n' Break Challenge

Make 'n' Break Challenge baut auf Make 'n' Break auf. DieSpieler müssen wie im Original Holzklötzchen stapeln. Diese dürfen sie nun allerdings nicht mit den Händen, sondern nur mit einer Holzzange berühren.

Bewertung

Make 'n' Break Challenge Durchschnitt: 3 von 5 (1 Bewertung)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 4 Personen, besonders gut mit 2 Spielern
Alter: ab 8 Jahren
Dauer: 20 - 20 Minuten

Spielfamilie:
Make ’n’ Break

Spieltyp

Genre: Sonstiges, Reaktionsspiel, Jeder gegen jeden
Thema: Abstrakt

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlag:  Ravensburger Spieleverlag
Autoren: Dorra, Stefan
Lawson, Jack
Reindl, Manfred
Illustratoren: Pepperle, Walter
Kinetic,
Linder, Henry M.

Erscheinungsjahr: 2009
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Anleitung herunterladen

Make 'n' Break Challenge: Spielanleitung herunterladen (PDF-Dokument). Zum Betrachten benötigst Du den kostenlosen Acrobat Reader.

Regelfragen

Make 'n' Break Challenge: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Make 'n' Break Challenge.

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Make 'n' Break Challenge' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Make ’n’ Break Challenge baut auf Make ’n Break auf und lässt die Spieler ebenso bunte Holzklötzchen stapeln. Diese dürfen allerdings nicht mit den Händen berührt werden – und einen direkten Vergleich mit einem Mitspieler gibt es auch noch.

Paarweise müssen die Spieler bei Make ’n’ Break Challenge zu Duellen antreten. Jeder erhält einen Satz bunter Bausteine sowie eine Holzzange. Eine Aufgabe in Form einer Baukarte wird in einen Klarsicht-Kartenhalter gesteckt und definiert das Ziel. Manche Baukarten zeigen klar, welche Steine wo und wie platziert werden müssen, andere geben nur die Anzahl oder die Formen der zu verbauenden Steine vor.

Zum Nachbau des abgebildeten Konstrukts darf lediglich die eigene Zange verwendet werden. Schummeleien wie Tischwackeln oder Zuhilfenahme einer Hand sind tabu. Wer die Aufgabe zuerst korrekt löst, erhält die Karte. Nicht alle Karten sind gleichermaßen schwierig, dementsprechend unterschiedlich wertvoll sind sie –was an der abgebildeten Punktzahl gut zu erkennen ist. Nach drei Duellen erfolgt ein Spielerwechsel gemäß eines festen „Spielplans“, der bei vier Spielern beispielsweise genau eine Konfrontation pro Mitspieler vorsieht. Wer am Ende insgesamt die meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Make 'n' Break Challenge.

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Make 'n' Break Challenge' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Während Make ’n Break hauptsächlich ein Wettlauf gegen die Zeit war, ist die Challenge zunächst ein Kampf mit dem Werkzeug. Die Bedienung der Zange erfordert nämlich eine ordentliche Portion Geschick, die nicht jedem Grobmotoriker zueigen ist und halbfertige Türmchen immer wieder einstürzen lässt. Dieses völlig andere Spielgefühl bringt unerwartet viel Abwechslung in erfahrene Make ’n Break Spielerunden, und auch die 80 Baukarten sorgen für willkommene Wechsel in Anspruch und Herangehensweise. Zwar geben die Standardkarten das zu errichtende Gebilde fest vor, doch gerade bei den anderen Aufgaben zeigt sich, dass eine schnelle und doch überlegte Planung äußerst hilfreich sein kann. Stabilität spielt nämlich eine entscheidende Rolle bei der Frage, ob ein Bauwerk einstürzt oder nicht.


Das Einsetzen einer Baukarte in den Kartenhalter funktioniert zwar problemlos, jedoch lässt sich auch beim besten Willen nicht verhindern, dass der damit beschäftigte Spieler die Aufgabe bereits beim Einsetzen sieht. Denn die Karte ist beidseitig bedruckt, schließlich sollen ja auch beide Duellanten die Aufgabe gut erkennen können. Bei 2 Spielern ist das irgendwie blöd, da hilft auch der Tipp in der Anleitung wenig, diese Tätigkeit abwechselnd durchzuführen. Als praktikabler hat es sich erwiesen, die Baukarte blind unter dem Tisch einzusetzen und den Kartenhalter dann schnell in die Mitte zu setzen.

Fazit
Make ’n Break Challenge richtet sich primär an erfahrene Make ’n Break Spieler, die nach mehr Abwechslung dürsten. Der Schwierigkeitsgrad ist durch die Holzzangen deutlich höher und stellt nicht nur für jüngere Mitspieler eine Herausforderung dar. Alternativ kann natürlich auch auf die Zangen verzichtet und nach den herkömmlichen Regeln gespielt werden –eine Sanduhr oder ein anderer Zeitmesser muss dann aber erst noch besorgt werden.

Make 'n' Break Challenge Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Ravensburger Spieleverlag, 2015
Make 'n' Break Challenge Bild 1Make 'n' Break Challenge Bild 2Make 'n' Break Challenge Bild 3Make 'n' Break Challenge Bild 4Make 'n' Break Challenge Bild 5Make 'n' Break Challenge Bild 6Make 'n' Break Challenge Bild 7Make 'n' Break Challenge Bild 8

Make 'n' Break Challenge Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Make 'n' Break Challenge diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Make 'n' Break Challenge hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod: Das große Spiel
Ausgespielt! Der Messe-Krimi
Igel Ärgern + Tante Tarantel
Jambo: Die erste Erweiterung