Make 'n' Break: WürfelspielFoto: Ravensburger Spieleverlag, 2015

Make 'n' Break: Würfelspiel

Die Spieler versuchen wie von Make 'n' Break bekannt, möglichst viele Aufgaben zu erfüllen. Doch bei bei Make 'n' Break: Würfelspiel können sie das nur, wenn die Würfel auch die richtigen Ergebnisse liefern.

Bewertung

Make 'n' Break: Würfelspiel Durchschnitt: 3.5 von 5 (2 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 4 Personen
Alter: ab 8 Jahren
Dauer: 20 - 30 Minuten

Spielfamilie:
Make ’n’ Break

Spieltyp

Genre: Würfelspiel, Reaktionsspiel, Jeder gegen jeden
Thema: Abstrakt

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlag:  Ravensburger Spieleverlag
Autoren: Lawson, Andrew
Lawson, Jack
Slew, Randolf
Kirps, Maximilian "Max"
Illustratoren: Pepperle, Walter
Kinetic,

Erscheinungsjahr: 2010
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Anleitung herunterladen

Make 'n' Break: Würfelspiel: Spielanleitung herunterladen (PDF-Dokument). Zum Betrachten benötigst Du den kostenlosen Acrobat Reader.

Regelfragen

Make 'n' Break: Würfelspiel: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Make 'n' Break: Würfelspiel.

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Make 'n' Break: Würfelspiel' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Die Spieler versuchen, möglichst viele Baukarten zu erfüllen und so Punkte zu sammeln. Doch dazu müssen die Würfel und die Quader auch brauchbare Ergebnisse liefern.

Der aktive Spieler (im folgenden „Bauherr“ genannt) bekommt bei Make 'n' Break: Würfelspiel die sechs großen Würfel, die beiden Würfelquader und den Kartensatz mit den zu erfüllenden Aufgaben. Sein rechter Nachbar nimmt sich den kleineren gelben Würfel mit den Ziffern; er ist der „Stopper“.

Der Stopper würfelt mit seinem gelben Würfel und addiert alle gewürfelten Zahlen, bis er den Wert 30 erreicht oder überschreitet. So lange hat der Bauherr Zeit, um möglichst viele Aufgaben zu erfüllen. Dies schafft er, indem er die erste Karte umdreht und mit den Würfeln würfelt, die auf der Karte bzw. der Baukonstruktion angezeigt sind. Beim Bauen ist zu beachten, dass die Würfel der unteren Ebene immer einen kleineren Wert haben müssen, als die nächst höhere Ebene. Sobald eine Aufgabe gelöst ist, wird die nächste Karte umgedreht und deren Vorgabe angegangen. Nachdem der Stopper den Wert 30 erreicht bzw. überschritten hat, ist der nächste Spieler an der Reihe.

Sobald jeder Spieler dreimal die Rolle des Bauherrn gespielt hat, endet Make 'n' Break: Würfelspiel. Nun werden die Punkte aus den einzelnen Runden zusammengezählt und der Spieler mit dem höchsten Gesamtwert hat gewonnen.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Make 'n' Break: Würfelspiel.

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Make 'n' Break: Würfelspiel' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Make´n´Break ist ein glückslastiges Würfelspiel, das aufgrund des Zeitdrucks auch viel Action beinhaltet. Das Spiel wird in erster Linie Kinder ab 8 Jahren und Familien ansprechen. Strategen und Grüber sind allerdings definitiv nicht die Zielgruppe.

Das Spiel ist ganz nett für Würfelfreunde, aber der absolute Bringer ist es sicherlich nicht. Die gelben Kartenseiten zeigen einfache Konstruktionen, während die blauen Seiten wesentlich komplexere Vorgaben machen. Aber die Regeln und der Ablauf sind immer gleich: Würfeln, bis ein Würfel der untersten Ebene einen möglichst kleinen Wert aufweist, dann die nächste Ebene angehen usw.

Anfangs kommt zwar ein gewisser Spielspaß auf, allerdings hält selbst diese Anfangseuphorie sich in Grenzen. Langfristig verpufft der Spaß immer mehr, so dass unter dem Strich leider keine uneingeschränkte Weiterempfehlung ausgesprochen werden kann. Dafür ist Make´n´Break einfach zu langweilig und simpel.

Fazit
Naja, es geht. Make´n´Break ist ein netter Zeitvertreib für zwischendurch – nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Make 'n' Break: Würfelspiel Bild 1 Eine erfüllte Aufgabe. (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Ravensburger Spieleverlag, 2015
Make 'n' Break: Würfelspiel Bild 1Make 'n' Break: Würfelspiel Bild 2Make 'n' Break: Würfelspiel Bild 3Make 'n' Break: Würfelspiel Bild 4Make 'n' Break: Würfelspiel Bild 5Make 'n' Break: Würfelspiel Bild 6

Make 'n' Break: Würfelspiel Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Make 'n' Break: Würfelspiel diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Make 'n' Break: Würfelspiel hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Typo
Limes
Länder toppen
Affentheater