Schatz der KoboldeFoto: Foto: Drei Magier Spiele, 2014. Bearbeitung: Sebastian Wenzel

Schatz der Kobolde

Die Spieler versuchen in Schatz der Kobolde als Erste vier Glückkristalle zu finden. Dafür müssen sie über das Spielfeld ziehen und sich die Namen der versteckten Kobolfe merken.

Bewertung

Schatz der Kobolde Durchschnitt: 3 von 5 (1 Bewertung)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 4 Personen, besonders gut mit 3 Spielern
Alter: ab 5 Jahren
Dauer: 20 - 25 Minuten

Spieltyp

Genre: Brettspiel, Merkspiel, Jeder gegen jeden
Thema: Fantasy, Fantasiewelten, Abenteuer und Fantasie, Märchenwesen und Fabelwesen

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlag:  Drei Magier Spiele
Autor: Baumann, Dirk
Illustrator: Vogt, Rolf "Arvi"

Erscheinungsjahr: 2010
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Regelfragen

Schatz der Kobolde: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Schatz der Kobolde.

Video-Anleitung

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Schatz der Kobolde' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Im Spiel Schatz der Kobolde wachsen irgendwo im Wald die seltenen Glückskristalle, die die Kinder mit Hilfe der Kobolde Wimmel, Wommel, Wutzel und Wanda suchen. Als Hilfsmittel dient ein Magnetpendel in einem Zauberkristall.

16 mögliche, über Wege miteinander verbundene Fundstellen, befinden sich im Wald. An jeder liegt ein Glückskristall-Stein mit einem bestimmten Muster bereit, zudem liegen auf den Feldern Plättchen, in die zwei Magnete eingearbeitet wurden. Wird der Zauberkristall darauf gestellt, schlägt sein Pendel aus und zeigt in einem seiner vier Quadranten, welcher Wichtel sich an diesem Ort versteckt.

Jeder Spieler erhält stets ein eigenes Aufgabenkärtchen, das ihm anzeigt welchen Kristall er als nächstes suchen kann. Wer am Zug ist, zieht den Zauberkristall auf ein benachbartes Feld und nennt den dort vermuteten Wichtel. Liegt er damit richtig, darf er weiter ziehen –bis er schließlich auf seinem Zielfeld ankommt und den Glückskristall nehmen darf. Dafür darf er dann noch ein beliebiges anderes Magnetplättchen um 90 Grad drehen. Schatz der Kobolde gewinnt, wer zuerst vier Kristalle sammeln konnte. In einer weiteren Spielvariante darf derjenige Spieler, der einen Glückskristall gefunden hat ein beliebiges Koboldplättchen um eine Vierteldrehung drehen.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Schatz der Kobolde.

Video-Rezension

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Schatz der Kobolde' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Die phantastische Aufmachung sorgt sofort für eine magische Atmosphäre, insbesondere der Zauberkristall sorgt für eine Faszination. Wer sich nicht merken kann wie die ganzen Wichtel nun heißen, kann stattdessen auch einfach nur die korrespondierende Farbe nennen.

Um erfolgreich Kristalle zu suchen, müssen sich die Spieler dann entsprechend die Farben oder Koboldnamen der Spielplanfelder merken. Was bei der ganzen Steinsammlerei erstaunlich gut funktioniert. Der Schatz der Kinder Kobolde will daher immer wieder gefunden werden.

Fazit

Ein Kobold namens Wanda heißt im Französischen „Ruby“. Er ist nämlich rot. Genauer gesagt: sie. Dies tut aber nichts zur Sache, denn beim Schatz der Kobolde ist der Weg das Ziel. Die Suche nach den Glückskristallen ist wichtiger als das Sammeln der Steine, und der Zauberkristall ist für Kinder ein echtes Mysterium. Eines, das sie immer wieder auf die Suche nach den lila Steinen gehen lässt. Merken, ziehen, sammeln –der Schatz der Kobolde ist eine gelungene Kombination bekannter Magnet- und Merk-Elemente.

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Schatz der Kobolde in Ausgabe 4/10 rezensiert.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.
Schatz der Kobolde Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Ludoversum
Schatz der Kobolde Bild 1Schatz der Kobolde Bild 2Schatz der Kobolde Bild 3Schatz der Kobolde Bild 4Schatz der Kobolde Bild 5Schatz der Kobolde Bild 6

Schatz der Kobolde Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Schatz der Kobolde diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Schatz der Kobolde hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Nextpress
Anno Domini - Kunst
Mascha und der Bär
Zum Kuckuck