Spiel der TürmeFoto: Ludoversum

Spiel der Türme

Die Spieler errichten beim Spiel der Türme kleine Türmchen. Dabei dürfen sie nur Teile mit gleichen Symbolen übereinander stapeln. Gleichzeitig müssen sie aufpassen, dass die Gegner die eigenen Türme nicht übernehmen.

Bewertung

Spiel der Türme Durchschnitt: 4.5 von 5 (2 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 4 Personen, besonders gut mit 4 Spielern
Alter: ab 12 Jahren
Dauer: 30 - 60 Minuten

Auszeichnungen:
Deutscher Spielepreis 1993 (Rang: 7)

Spieltyp

Genre: Brettspiel, Legespiel, Jeder gegen jeden
Thema: Mittelalter, Städte und Siedlungen, Gesellschaft, Kunst und Kultur

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlag:  Pro Ludo
Autor: Hoffmann, Rudi

Erscheinungsjahr: 2006
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Weitere Auflagen

Spiel der Türme

Spiel der Türme
Jahr: 1993
Land:   DE
Verlag: Schmidt Spiele

Regelfragen

Spiel der Türme: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Spiel der Türme.

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Spiel der Türme' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Bereits 1993 erschien bei Schmidt Spiele die erste Auflage vom Spiel der Türme, einem abstrakten Turmbau-Spiels, dessen einziges Zufallselement in der Startverteilung der Holzplättchen besteht. Die Neuauflage von Pro Ludo wurde optisch nur wenig verändert, wodurch die Verpackung (der Karton) zwar ein wenig altbacken wirkt, der Inhalt erfreulicherweise aber plastiklos bleibt.

Die Aufgabe der Spieler besteht darin, Türmchen zu bauen. Nicht wild durcheinander, sondern immer nur gleiche Symbole übereinander. Bei vier Spielerfarben sorgen die vier verschiedenen Symbole auf den Holzsteinchen für genügend viel Verwirrung, um den Gegnern mögliche Züge zu verschleiern und doch gleichzeitig nicht die eigene Übersicht zu verlieren. Schließlich geht es darum, bis zu fünf Steinchen übereinander zu stapeln und diese auf die gewinnträchtigen Punktefelder zu maneuvrieren - ohne dabei von seinen Mitspielern übernommen zu werden. Dies erfordert eine nicht zu unterschätzende vorausschauende Planung, die vor allem im Spiel zu viert eine echte Herausforderung ist.

Das Spiel der Türme spielt sich am besten zu viert, wenn man einerseits auf jede Farbe achten muss und sich andererseits mit jedem erfolgreich umgesetzten Plan schrittweise den Punktefeldern nähert.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Spiel der Türme.

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Spiel der Türme in Ausgabe 3/93 rezensiert.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.

Spiel der Türme Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Spiel der Türme diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Spiel der Türme hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Columbus: Expansion for Viceroys
Celestia
Tara Wolf: Im Tal der Könige
Manimals: Stuttgarter Wilhelma