Ab auf die Wippe!Foto: Ludoversum

Ab auf die Wippe!

Die Lieben Sieben haben bei Ab auf die Wippe! – welch Überrschung – eine Wippe entdeckt und wollen sie ausprobieren. Doch wer sitzt wo? Und welche Seite ist hinterher wohl schwerer?

Bewertung

Ab auf die Wippe! Durchschnitt: 2.7 von 5 (3 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: für 2 Personen
Alter: ab 3 Jahren
Dauer: 5 - 10 Minuten

Auszeichnungen:
Kinderspiel des Jahres: Empfehlungsliste 2010

Spieltyp

Genre: Brettspiel, Sonstiges, Jeder gegen jeden
Thema: Tiere, Umwelt, Tier

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlag:  Die Spiegelburg
Autor: Dreier-Brückner, Anja

Erscheinungsjahr: 2009
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Regelfragen

Ab auf die Wippe!: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Ab auf die Wippe!.

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Ab auf die Wippe!' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Die Lieben Sieben haben bei Ab auf die Wippe! – welch Überrschung – eine Wippe entdeckt und wollen sie ausprobieren. Doch wer sitzt wo? Und welche Seite ist hinterher wohl schwerer?

Jeder Spieler erhält sieben Holzklötze in vier verschiedenen Größen, die mit den Lieben Sieben bedruckt sind. Drei Regelversionen stehen zur Auswahl, um die Sieben abwechselnd auf die zwischen den Spielern platzierte Wippe zu setzen. Es gewinnt, wessen Seite am Ende schwerer und somit „unten“ ist.

In der ersten Version von Ab auf die Wippe! wird einfach eine noch nicht gesetzte Figur ausgewählt und mit Hilfe eines Farbwürfels der Platz bestimmt, auf den die Figur gestellt werden muss. Pro Feld auf der Wippe sind nur maximal zwei Figuren erlaubt, alle weiteren rücken automatisch um ein Feld weiter in Richtung Mitte. Wird die Jokerseite gewürfelt, darf der Platz selbst bestimmt werden.

Bei Variante zwei wird zuerst gewürfelt und dann ein Stein ausgewählt, ansonsten bleibt alles gleich. Die dritte Möglichkeit ist, zusätzlich den Glückstaler zu verwenden. Dieser bestimmt mit seiner oben liegenden Seite, ob „Wippe unten“ oder „Wippe oben“ gewinnt. Jedes Mal wenn der Joker gewürfelt wird, muss der Taler umgedreht werden.

 

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Ab auf die Wippe!.

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Ab auf die Wippe!' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Meinung

Die stabile und große Wippe weckt die Neugier der Kinder, die sich anfangs mit Begeisterung darauf stürzen. Während sich die Jüngsten noch mehr für das Stapeln der Holzklötze interessieren, experimentieren etwas ältere Kinder lieber mit dem Gleichgewichtsmechanismus. Und manchmal auch mit katapultähnlichen Techniken, die glücklicherweise bei Ab auf die Wippe nicht so richtig funktionieren und deshalb schnell wieder vergessen werden. (Bei Erwachsenen scheint sich die Entwicklung wieder umzudrehen, denn hier wird wieder munter herumgestapelt…)

Eine Kleinigkeit gibt es am Material aber nun doch zu bemängeln: Die lackierten Klötze verrutschen relativ leicht, wenn die Wippe kippt. Da somit die Hebelwirkung zuungunsten des Betroffenen beeinflusst wird, empfehlen wir in solchen Fällen vorsichtig mit den Fingern zu korrigieren. Schließlich ist der Einfluss auf das Geschehen ohnehin schon gering, in der ersten Variante sogar überhaupt nicht vorhanden. Apropos Einfluss: Als vierte Möglichkeit könnte das Umdrehen des Glückstalers in eine kann-Option gewandelt werden.

 

Fazit

Die Lieben Sieben: Ab auf die Wippe ist hochwertig produziert und lässt Kinder erste Erfahrungen mit Gewichten und Gleichgewichten sammeln. Im Gegensatz zum Spielplatz wird zusätzlich Fingerspitzengefühl gefordert, wenn frei gespielt wird. Wer sich an die Regeln hält, benötigt hingegen vor allem viel Würfelglück, was eventuell mitspielende Erwachsene deutlich weniger begeistert.

 

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Ab auf die Wippe! in Ausgabe 1/10 rezensiert.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.
Ab auf die Wippe! Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Ludoversum
Ab auf die Wippe! Bild 1Ab auf die Wippe! Bild 2Ab auf die Wippe! Bild 3

Ab auf die Wippe! Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Ab auf die Wippe! diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 0 Kommentare zu Ab auf die Wippe! hinterlassen.

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Der isses!
Gold West
Pandemic Legacy - Season 2
Lang lebe der König!