Love LetterFoto: Pegasus Spiele, 2014

Love Letter

Love Letter kommt mit nur 16 Charakter-Karten aus und lockt mit einer kurzen Spieldauer. Es geht darum, das Herz der schönen Prinzessin zu gewinnen, indem die lästigen Kontrahenten Mitbewerber ausgeschaltet werden.

Bewertung

Love Letter Durchschnitt: 3.6 von 5 (18 Bewertungen)
Du hast noch keine Bewertung abgegeben!

Auf einen Blick

Spieler: 2 - 4 Personen, besonders gut mit 4 Spielern
Alter: ab 8 Jahren
Dauer: 15 - 20 Minuten

Auszeichnungen:
Spiel des Jahres: Empfehlungsliste 2014
Deutscher Spielepreis 2014 (Rang: 4)

Erweiterungen:
Love Letter: Erweiterung

Nachfolgespiel:
Archer: Once You Go Blackmail ...
Love Letter: Premium

Spielfamilie:
Love Letter

Spieltyp

Genre: Kartenspiel, Schlussfolgerungsspiel, Jeder gegen jeden
Thema: Mittelalter, Gesellschaft, Liebe und Triebe

Spielgefühl

Einstieg:
schneller Start
ewige Erläuterungen
Komplexität:
super simpel
kolossal knifflig
Interaktion:
jeder für sich
alle zusammen
Zufall:
glattes Glück
pure Planung

Sonstige Informationen

Verlage:  Pegasus SpieleAlderac Entertainment Group
Autor: Kanai, Seiji
Illustratoren: Himmelman, Jeffrey
Hepworth, Andrew

Erscheinungsjahr: 2013
Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch

Weitere Auflagen

Love Letter: Legend of the ...

Love Letter: Legend of the Five Rings
Jahr: 2012
Land:   JP
Verlag: Kanai Factory

Anleitung herunterladen

Love Letter: Spielanleitung herunterladen (PDF-Dokument). Zum Betrachten benötigst Du den kostenlosen Acrobat Reader.

Regelfragen

Love Letter: Du hast Fragen zu der Anleitung oder den Regeln? In unserem Forum findest Du Antworten auf über 10.000 Regelfragen. Durchsuche die Beiträge nach Love Letter.

Video-Anleitung

Kurzanleitung

Diese Kurzanleitung zu 'Love Letter' stammt von unserem Partner Ludoversum. Wir konzentrieren uns im Text auf wichtige Mechanismen des Spiels und ignorieren absichtlich Details und Sonderregeln.

Love Letter (zu deutsch: "Liebesbrief") kommt mit nur 16 Charakter-Karten aus und lockt zudem mit einer kurzen Spieldauer. Es geht darum, das Herz der schönen Prinzessin zu gewinnen, indem die lästigen Kontrahenten Mitbewerber ausgeschaltet werden und der eigene Einfluss am Hof maximiert wird.

Jeder Spieler startet Love Letter mit einer (geheimen) Charakterkarte. Reihum wird eine zusätzliche gezogen, eine der beiden ausgespielt und anschließend ihr Effekt abgehandelt. Eine Runde endet, wenn der Nachziehstapel leer oder nur noch ein Spieler übrig ist. Dieser erhält dann ein Herzchen (in ersterem Fall: der/die Spieler mit dem wertvollsten Charakter). Es gewinnt, wer als Erster eine bestimmte Anzahl Herzen gesammelt hat.

Die Personen im Einzelnen:

Prinzessin (Wert 8): Wer sie ausspielen muss, scheidet aus. Gräfin (7): Sie muss ausgespielt werden, wenn neben ihr König oder Prinz auf der Hand sind. König (6): Der König tauscht die Handkarte mit der eines Mitspielers aus. Prinz (5): Er zwingt Mitspieler zum Ausspielen seiner Karte. Zofe (4): Sie beschützt eine Runde lang vor den Effekten der Mitspieler. Baron (3): Er vergleicht den Wert der Handkarte mit der eines Mitspielers - der schwächere scheidet aus. Priester (2): Die Karte eines Mitspielers darf angeschaut werden. Wächterin (1): Die Karte eines Mitspielers muss erraten werden. Bei Erfolg scheidet dieser aus.

Forums-Rezensionen

In unserem Forum findest Du über 45.000 Diskussionen. Durchsuche die Beiträge nach Rezensionen und Diskussionen zu Love Letter.

Video-Rezension

Text-Rezension

Diese Rezension zu 'Love Letter' kommt von unserem Partner Ludoversum. Bald zeigen wir auch wieder an, welcher Autor sie verfasst hat.

Wenn es darum geht, aus möglichst wenig Material maximal viel Spiel(spaß) herauszuholen, ist Love Letter konkurrenzlos. Auch beim stimmigen Design passt alles: Großformatige Karten mit ansprechenden Illustrationen, zudem mit einer fünfzigprozentigen Frauenquote, eine hübsche Anleitung dazu - da fällt es wirklich schwer, irgendetwas kritisieren zu wollen. Selbst für Abwechslung ist gesorgt, denn was zu Beginn einer Runde noch völlig zufällig erscheint, wird Schritt für Schritt immer spannender und, ja, dramatischer, denn durch das Ausspielen verringert sich der mögliche Charakterraum zusehend. Bis schließlich Mutmaßungen mit höherer Trefferwahrscheinlichkeit angestellt werden können und den einen oder anderen plötzlich das Zeitliche segnet, wenn die Wächterin, der Prinz oder der Baron zuschlägt.


Fazit

So viel Spielvergnügen zu solch kleinem Preis gibt es selten. Vergangenes Jahr gelang es mit Hanabi erstmals einem Kartenspiel, als "Spiel des Jahres" ausgezeichnet zu werden - müsste dann nicht Love Letter diese Ehre zwangsweise ebenfalls zuteil werden? Viel einfacher ist da schon die Antwort auf eingangs gestellte Frage: Ja, ich will!

spielbox-Rezension

Die spielbox ist das auflagenstärkste Gesellschaftsspiele-Magazin weltweit. Die Redaktion hat Love Letter in Ausgabe 6/13 rezensiert und umgerechnet mit 4 von 5 Sternen bewertet.

Interessierte können diese und andere Ausgaben im spielbox-Shop bestellen.
Love Letter Bild 1 (zum Vergrößern aufs Bild klicken)
Foto: Pegasus Spiele, 2014
Love Letter Bild 1Love Letter Bild 2Love Letter Bild 3Love Letter Bild 4Love Letter Bild 5

Love Letter Kommentare

Hier kannst Du mit anderen spielen.de-Nutzern über das Spiel Love Letter diskutieren, Freunde finden, Tipps und Tricks zum Spiel austauschen oder generell über Brettspiele und Alle Brettspiele sprechen. Bitte halte Dich an die Regeln und denke immer daran, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt - also bitte nicht beleidigend werden!

Bisher wurden von spielen.de-Nutzern 1 Kommentare zu Love Letter hinterlassen.

Der bumsfidele Bergdoktor schrieb am 07.10.2016:

Super Spiel, auch als Love Letter: Batman, Love Letter: Star Wars und Love Letter: Terminator

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, musst Du Dich anmelden bzw. eingeloggt sein!

Partner:
Spielbox

Spiel doch!SpieLama-Logo

Mehr Informationen zu Bewertungen, dem Spielgefühl und Brettspielen in unserer Datenbank findet ihr in unseren Antworten auf häufige Fragen (FAQ).

Zufällige Brettspiele

Aztlán
GembloQ
Anno Domini - Bern
Pecunia non olet: Geld stinkt nicht